Hab ich gezockt oder getradet ?

Weiterlesen

Advertisements

Artikel aus dem Web der letzten Woche

 Eine kleine Auslese verschiedener Artikel aus dem Web der letzten Woche Weiterlesen

Artikel aus dem Web der letzten Woche

Eine kleine Auslese verschiedener Artikel aus dem Web der letzten Woche Weiterlesen

Artikel aus dem Web der letzten Woche

Eine kleine Auslese verschiedener Artikel aus dem Web der letzten Woche Weiterlesen

Artikel aus dem Web der letzten Woche

Eine kleine Auslese verschiedener Artikel aus dem Web der letzten Woche Weiterlesen

Artikel aus dem Web der letzten Woche

Eine kleine Auslese verschiedener Artikel aus dem Web der letzten Woche Weiterlesen

Artikel aus dem Web der letzten Woche

Eine kleine Auslese verschiedener Artikel aus dem Web der letzten Woche Weiterlesen

Artikel aus dem Web der letzten Woche

Eine kleine Auslese verschiedener Artikel aus dem Web der letzten Woche Weiterlesen

Artikel aus dem Web der letzten Woche

Eine kleine Auslese verschiedener Artikel aus dem Web der letzten Woche Weiterlesen

Artikel aus dem Web der letzten Woche

Eine kleine Auslese verschiedener Artikel aus dem Web der letzten Woche Weiterlesen

Artikel aus dem Web der letzten Woche

Eine kleine Auslese verschiedener Artikel aus dem Web der letzten Woche Weiterlesen

Pyramide im EUR AUD

Am Anfang war ich in diesem Währungspaar etwas skeptisch und man fand deshalb keinen Post eines Setups. Dennoch handelte ich dieses Paar, da es einen schönen Aufwärtstrend generierte. Kurios ist, das diese skeptischen Setups dann sehr gut laufen.

Also plante ich wie des öfteren zu pyramidisieren und in Korrekturen in den Markt einzusteigen.  Ich wartete jeweils auf eine Korrektur um Einstiege zu suchen. Im 4 std. Chart wie auch im Tageschart sah man den Trendverlauf relativ gut. Die Einstiege suchte ich allerdings im 1 std. Chart und da wir von einem Aufwärtstrend sprechen legte ich jeweils Stop Orders über den (damaligen)akt. Marktpreis. Ich verwendete kein Fibonacci, kein Gleitenden Durchschnitt noch sonstige Indikatoren bzw. Hilfsmittel. Der Nackte Chart wurde analysiert und im H1 suchte ich mir Setups in dem Trendbrüche der Korrektiven Abwärtstrends stattfinden könnten und der Kurs somit wieder neue Hochs generiert(h1).   Buy Stop´s wurden nach diesem Kriterium in den Markt gelegt.

Die Einstiege sind blau gekennzeichnet und der SL rot. Bei dem letzten Einstieg sitzt der SL näher am Markt da ich ihn : (a) wenn er richtig sitzen sollte …zu weit weg vom Markt platzieren müsste und (b) die Gefahr eines Rücksetzers auf die alten Hochpunkte gegeben ist. Sollte (b) eintreten werde ich zwar aus dem Markt genommen, bekomme aber evtl. noch einmal eine Gelegenheit etwas tiefer wieder nachzukaufen. Sollte ich mit dem letzten Einstieg nicht ausgestoppt werden ist nach jetzigem Plan kein weiterer Einstieg geplant.

EURAUDH4.2.9

Artikel aus dem Web der letzten Woche

Eine kleine Auslese verschiedener Artikel aus dem Web der letzten Woche Weiterlesen

Artikel aus dem Web der letzten Woche

Artikel aus dem Web der letzten Woche

Artikel aus dem Web der letzten Woche

Marktaussicht —> EUR JPY

EURJPYWeekly.20.7

 Im Wochenchart hat der EUR JPY  seit dem Durchbrechen des Kurses unter das letzte Tief (blauer Pfeil) seinen Aufwärtstrend beendet. Bei ca. 126,000 stabilisierte sich der Kurs und korrigierte erst einmal für ein paar Wochen.

EURJPYDaily.20.7

Im Tageschart gut zu erkennen, erfolgte die Korrektur in einer ABC Bewegung. Eine sich momentan formierende SKS könnte die Korrektur beenden und weiter fallende Kurse könnten in den nächsten Tagen  das Chartbild prägen. Fällt der Kurs per Tagesschlusskurs unter die Nackenlinie bei 133,00, wäre das Signal gegeben, in kleineren Zeiteinheiten nach Short Einstiegen zu suchen. Das Kursziel ergäbe die Höhe der SKS bei ca.126,00.

Artikel aus dem Web der letzten Woche

Starke und Schwache Währungen

Auch in der vergangenen Woche hat sich das Gesamtbild nicht großartig verändert. Der NZD und CAD sind die schwächsten Währungen gegenüber dem USD. Die BoC hat diese Woche auch die Leitzinsen von 0,75 auf 0,5 % gesenkt( RBNZ hat bereits gesenkt). Dies sollte beide Währungen weiterhin schwächen.      Der Euro verliert auch das Vertrauen der Anleger und gibt nach. Schuld hierfür wird das Griechenland Dilemma sein. Man hatte wohl etwas anderes erwartet als weiter gutes Geld schlechten hinterher zu werfen.  Das Britische Pfund behauptet sich noch relativ gut und zeigt somit Stärke. Dies ist der Aussage von Mark Carney zu verdanken der diese Woche geäußert hat , das der Zeitpunkt für eine Zinserhöhung näher rückt.

Fazit:

Stark               = GBP, USD
Schwach         = NZD, CAD, EUR

18.7.2015

Marktaussicht —> NZD JPY

Der NZD JPY hat im Wochenchart eine Umkehrformation in Form einer SKS ausgebildet und hat diese nun auch bestätigt. Ein Pullback an die Nackenlinie ist erfolgt und nun bestehen gute Aussichten das der Kurs die Höhe der SKS als Kursziel abarbeitet. Die Kursmarke bei 75,400 bzw. 73,800 könnten angelaufen werden, bieten dann aber erst einmal gute Unterstützung. Im H4 befindet sich der Kurs kurz vor dem Durchbruch des letzten Wochentiefs. Ein Durchbruch sowie ein Pullback an dieses mit Stop über dem letzten Hochpunkt, wären gut Handelbar.

NZDJPYWeekly.14.7
NZDJPYH4.14.7

Marktaussicht —> NZD CAD

Der NZD CAD hat im Wochenchart ein riesiges Doppeltop gebildet und hat diese Formation nach unten verlassen. Momentan befindet sich der Kurs im Korrekturmodus und vollzog ein Pullback an das Ausbruchs Niveau sowie ein Pullback an die steigende Trendlinie. Meiner Meinung nach ein interessantes Preisniveau um in kleinerer Zeiteinheit nach Short Einstiegen Ausschau zu halten.NZDCADWeekly. 15.7

Starke & Schwache Währungen

Im 7 Tage Rückblick ergibt sich momentan folgende Konstellation. Der Australische, Neuseeländische und Canadische Dollar ( nicht in der Grafik) hatten in der letzten Woche dem US Dollar nichts entgegen zu setzen und waren somit sehr schwach . Hingegen der EUR und der Yen konnten sich gegenüber dem US Dollar besser behaupten und waren diese Woche die stärkeren Währungen. Dies könnte allerdings auf der kurzen Zeitspanne von 7 Tagen nur Korrektur Charakter haben. Bemerkenswert ist der Anstieg des Australischen Dollars (dunkelblau) und der fallende Yen (hellblau). Der Blick auf den Kursverlauf der letzten Tage im AUD JPY spricht für sich. AUDJPYH1.5.7

Unbenannt.5.7


Auch das größere Zeitfenster von 30 Tagen zeigt das der NZD und AUD sehr Schwach sind. Der Euro pendelt in der Mitte mit einer leichten Tendenz nach unten, was auf eine gewissen Stärke deuten kann. Das britische Pfund und der YEN zeigen Momentan auch im größeren Zeitfenster ihre Stärke.

Fazit: Ein Blick auf —> NZD JPY —> AUD JPY —> CAD JPY —> GBP AUD —> GBP NZD ist sinnvoll. EUR AUD könnte auch sehr int. werden, aber bei diesem Währungspaar ist m.M. nach eine Lösung mit Griechenland abzuwarten.

Unbenannt.5.7 30tage

Artikel aus dem Web der letzten Woche

Marktaussicht NZD JPY

Bei dem NZD JPY formiert sich möglicherweise im Wochenchart eine Umkehrformation in Form einer SKS. Das Gap vom Wochenende generierte schon einmal ein neues Tief in dem der Kurs unter die wichtigen Chartmarken von 84,070 bzw. 83,220 viel. Ein Tagesschlusskurs bzw. Wochenschlusskurs unter diesen beiden Marken würde ein gutes Signal generieren. Danach könnte ein Pullback an dieses Niveau für Shorteinstiege genutzt werden.

Fazit —> Nach Schlusskurs (Daily od Weekly) unter 83,220—> weiter fallend

NZDJPYWeekly.29.6.

Artikel aus dem Web der letzten Woche

Starke und Schwache Währungen

In der abgelaufenen Handelswoche schnitt der EUR und der AUD  am schlechtesten gegenüber dem USD ab. Der Kiwi korrigierte etwas und gab am Ende der Woche aber auch wieder ab. Interessant ist der Loonie und der Cable, die gegenüber den anderen Währungen, am Wochenschluss leicht zulegen konnten während die anderen Kurse nachgaben. Dies ist gut zu erkennen an der grünen und dunkel blauen Linie. Evtl. ein Indiz dafür,  das in der kommenden Woche der Cable seinen Aufwärtstrend fortsetzt und der Loonie fällt.

Fazit der letzten Woche:

EUR,AUD und NZD waren Schwach

CAD und GBP zeigten Stärke zum Wochenschluss .

26.6

Artikel aus dem WEB der letzten Wochen

Marktaussicht —> NZD CAD

NZD CAD Doppel Top

Im Tageschart bildete der Kurs ein großes Doppel Top aus und letzte Woche wurde das letzte Tief dieser Formation „leicht“ unterschritten. Sollte in dieser Woche ein signifikanter Tagesschlusskurs unter der Marke 0,8600 zu sehen sein, wäre diese Umkehrformation für mich bestätigt. Der NZD ist (mit) durch die Leitzins Senkung der RBNZ momentan eine der Schwachen Währungen wobei der kanadische Dollar an Stärke Gewinnen könnte wenn sich der Oil Preis weiter nach oben bewegt. Tritt dies ein, stände eine Schwache und eine Starke Währung gegenüber und die Wahrscheinlichkeiten wären Hoch das dieses Paar weiter fällt.

Aussicht : —> Tageschlusskurs unter 0,8600(abwarten)—> Pullback —> weiter fallender Kurs.

NZDCADDaily.16.6

Artikel aus dem WEB der letzten Woche

Starke und Schwache Währungen

Auch in der vergangenen Woche setzt sich die Schwäche im NZD fort. Bedingt durch die Leitzinssenkung der RBNZ gab der NZD weiter gegenüber dem USD nach. Das Britische Pfund bewies wiederum Stärke und konnte sich am besten gegenüber den anderen Währungen durchsetzen. Im Chart (unten) ist gut zu erkennen das sich der Kurs des GBP NZD ( die Starke vs. Schwache Währung) in einem intakten Aufwärtstrend bewegt.

13.6.2015

Der GBP NZD bewegt sich in einem intakten Aufwärtstrend mit höheren Tiefs und höheren Hochs.

GBPNZDH4.13.6

Marktaussicht —> USD SGD —> EUR JPY

Nach einer Mehrjährigen Bodenbildung brach der SGD Ende des Jahres 2014 bzw. Anfang 2015, über die Hochs von 2010 und 2011 aus. Es folgte ein Anstieg von ca. 700 pips.  In den vergangenen 2 Monaten korrigierte der Kurs bis auf das Ausbruchsniveau und fand dort auch genügend Unterstützung sowie Käufer.

USDSGDWeekly 7.6

Im H4 Chart ist ersichtlich das der Kurs eine ABC Korrektur vollzog. Ende April bzw. Mitte Mai zeichnete sich das Ende der Korrektur ab, indem der Kurs einen doppelten Boden bildete.
Diese Umkehrformation wurde durch das Verlassen nach oben, bestätigt. Die fallende Trendlinie wurde Mühelos nach oben durchbrochen und ein Pullback auf diese, sowie auf die letzte Korrekturzone bzw. Ausbruchsniveau des doppelten Bodens, brachte neue Käufer in dieses Paar. Der Kurs stieg promt nach den guten US Zahlen an und die Aussichten das der Kurs weiter steigt sind m.M. nach sehr gut.

Aussicht —> weiter steigend

USDSGDH4.6.6


Marktaussicht —> EUR JPY

Der EUR JPY hat die Nackenlinie der inversen SKS in der vergangenen Handelswoche durchbrochen und damit ein Signal, auf weiter steigenden Kurs, generiert. In der kommenden Handelswoche wäre ein Rücksetzer auf die Nackenlinie interessant. Dabei stehen die Kursmarken um die 137.642 bzw. 136.030 im Focus. Sie sollten den Kurs in dem Bereich gut Unterstützung bieten. Fällt der Kurs jedoch unter die 133.000, trübt sich das Bild für einen weiter steigenden Kurs ein.

Aussicht —-> erst Korrektur  ….danach weiter steigender Kurs

EURJPYDaily.7.6

Interessante Artikel aus dem WEB der letzten Woche

Marktaussicht —> EUR JPY

EUR JPY hat die Nackenlinie der inversen SKS gebrochen und könnte nun mit einem Pullback auf die Nackenlinie das Vorjahreshoch wieder anlaufen.   EURJPYDaily.2.6

Marktaussicht —> USD SGD

Ein int. Setup liefert momentan der USD SGD. Ein Exotisches Währungspaar. Nach einer ABC Korrektur des letztjährigen Aufwärtstrends, bildete der Kurs in der Korrektur einen doppelten Boden und seit dem wurde der Aufwärtstrend wieder aufgenommen. Heute brach der Kurs m.M. nach endgültig den Abwärstrend der Korrektur indem er das letzte Zwischenhoch der Korrektur überstieg. Sollte ein Tages Schlusskurs über der 1,3541 schliessen, könnte nach einem Pullback in bzw auf die Korrekturzone das Jahrshoch wieder anlaufen. Es ist aber darauf hinzuweisen das in dieser Woche noch wichtige Nachrichten bevorstehen.

Aussicht —> weiter steigend

USDSGDH4.2.6

Marktaussicht US Index → US OIL → GBP AUD → GBP NZD —> GBP JPY

Der US Index hat nach seinem Anstieg des letzten Jahres eine Korrektur mit einem Doppeltop eingeleitet. Diese Korrektur verlief in 5 Wellen (rot gekennzeichnet). Jetzt hat der Kurs wieder seinen Trend wieder aufgenommen und hat vorerst den rot gekennzeichneten Abwärts gerichteten Korrekturtrend gebrochen. Dies bedeutet nach der Dow Theorie das es weiter steigende Kurse geben wird. Da der Kurs aber mit seiner Korrektur (rot) ein tieferes Tief, des voran gegangenen Aufwärtstrends, generiert hat besteht auch die Möglichkeit das der jetzige (grüne) Anstieg nur eine ABC Korrektur eines weiter fallenden Kurses ist. Die Aussicht auf einen weiter steigenden Kurs sehe ich erst bei überwinden der Marke von ca. 97,900 und fällt der Kurs unter die Marke von ca. 94,770 ist m.M nach mit einem weiter fallenden Kurs zu rechnen.

Aussicht —> Abwarten

USDIndJun15H4.30.5


US OIL läuft aus Sicht der Technischen Analyse wie aus dem Lehrbuch. Nach einem enormen fall des Kurses bildete sich eine klassische Umkehrformation eines Doppelten Bodens aus. Dieser wurde mit dem Ausbruch nach oben bestätigt und generierte somit ein Signal für weiter steigenden Kurs. Diese letzte Bewegung Konsolidierte fast 4 Wochen über dem Ausbruchsniveau in Form einer bullischen Flagge und könnte in der kommenden Woche nach oben verlassen werden.. Die letzte Tageskerze läss vermuten das die Aussicht auf einen weiter steigenden Kurs gut ist , da sie sehr bullischer Natur ist. Nimmt man die techn. Analyse zur Kursziel Bestimmung als Hilfsmittel, so wäre die Länge des Flaggenmastes nach Ausbruch aus der Flagge das Kursziel. Dies ist in etwa bei den alten Tiefs von Oktober 2010 bzw. Juni 2012. Ein fallender Kurs  wäre erst zu erwarten bei Unterschreitung der Marke von ca 56,00 USD.

Aussicht —> bei Flaggenbruch ↑ weiter steigend

USOilDaily.30.5


GBP AUD befindet sich seit 2013 in einem intakten Aufwärtstrend und  testet momentan das Jahreshoch an.. Bricht der Kurs nach oben aus stehen die Aussichten gut für einen weiter  steigenden Kurs. Die letzte Monatskerze deutet dies an. Rücksetzer, in dem erneut Zukäufer in den Markt treten, finden gute Unterstützungen.

Aussicht —> weiter steigend

GBPAUDDaily.1.6



GBP NZD hat die 1. Hürde überwunden. Der Kurs schließt zu Abschluss der letzten Woche per Tages-, Wochen- und Monatsschlusskurs über  den Jahreshochs von 2011,2013 und 2014. Diese sollten gute Unterstützung bieten und die Aussicht auf einen weiter steigenden Kurs sind gut.  Ein Rücksetzer auf das Ausbruchsniveau ist denkbar bevor die 2,2516 angelaufen werden kann.

Aussicht –> weiter steigend

GBPNZDWeekly.1.6

GBP JPY ist nach wie vor für Trendfolger interessant. Der Aufwärtstrend ist in Takt und der Kurs testet Momentan das Vorjahreshoch an. Eine Korrektur sollte eingeplant werden bevor der Kurs weiter steigen könnte. Gute Unterstützung erhält der Kurs bei ca. 185.000.  Fällt der Kurs unter die Marke von 180.000 trübt sich das Bild etwas ein.

Aussicht —> Korrektur —> dann weiter steigend.

GBPJPYDaily.1.6

Starke und Schwache Währungen

Starke und Schwache Währungen gegenüber dem USD im abgelaufenen Monat und in der abgelaufenen Woche. AUD, NZD  und JPY ( JPY ist nicht in der graphik) sind momentan schwach während sich GBP und EUR gegenüber dem USD nicht so sehr in die Knie zwingen lassen. Im Wochenvergleich ist gut ersichtlich das der NZD gefolgt vom AUD und JPY sehr schwach war und der EUR relativ wenig verloren hat gegenüber des USD.

Schwachewährung.im-vergleich

Zieht der Aussi mit?

Gold findet vorerst um die 1300 er Marke Widerstand und die weiteren Käufer bleiben aus. Sollte Gold die 1300er in der nächsten Zeit nachhaltig überwinden, könnte der Aussi als Rohstoff Währung interessant für den Trendhandel werden. Beides, Gold und Aussi signalisierten durch einen Doppelten Boden das zunehmend die Bären das Zepter aus der Hand geben mussten. Fazit—> Aussi auf die Watchlist !

AUDUSDWeekly +GOLD